NATUR

Unverfälschte Denkweise

Unaufgeregt, simpel, zeitlos – aber doch mit ein paar Ecken und Kanten. So verstehen wir es die eigene Weinvielfalt zu beschreiben. Der Weg dahin ist in unserer Denkweise ausschließlich „grün“. Denn ökologischer Weinbau ist nicht nur ein Label. Es ist eine Überzeugung und Verantwortung, dass auch künftige Generationen diese Leidenschaft mit uns teilen können.
Als passionierte Gastgeber möchten wir unsere Denkweise unseren Besuchern nahebringen, natürlich aber nicht aufdrängen. Da ist es nur plausibel, dass wir natürliche Rohstoffe in Weingut und Weinstube verbauen oder beispielsweise unsere eigene nachhaltige Energieversorgung aufrechterhalten.

 

WEINBERG

Gezielte Handgriffe

Grün soll es im Weinberg sein und für Pflanzen sowie Tiere einen intakter Lebensraum geschaffen werden. Wir sehen unsere Weinberge als wichtigstes Kapital, direkt nach unserem Team. So ist jeder Wein nicht nur durch unsere Handschrift geprägt, sondern trägt die individuelle Signatur unserer Flora. Dabei gehen wir immer ganz bedacht und mit der nötigen Zeit an unsere Arbeit. Nur ohne Hektik können wir auf die Gegebenheiten reagieren und der Natur auch zuhören. Sorgsam gepflegte Böden und kerngesunde Reben ergeben bestes Traubenmaterial. Ohne Zusätze und alles natürlich verarbeitet bekommen wir so die unverfälschten Aromen direkt aus
dem Weinberg in unser Glas.

 

KELLER

Vielfalt in Flaschen

In unserem Weinkeller herrscht vorwiegend das Gebot der Ruhe. Gelassen zu bleiben, gerade während den arbeitsintensiven Zeiten, fällt einem natürlich nicht immer leicht. Ist aber ein Muss in unserer Arbeitsweise und kommt den Weinen zu Gute.
„Jedentag“
Authentische Pfälzer Weine in der Literflasche die auf unkomplizierte und charmante Art Freude bereiten.

„Hier & Jetzt“
Unser Sinnbild für genussvolles Wohlfühlen. Weine die gerne ihre Herkunft zeigen und unverfälscht aus unseren Weinbergen in die Flasche kommen. Rebsorte, Frucht und Mineralität ohne dabei komplex zu wirken. Leichtigkeit für hier & jetzt.

„Zeitlos“
Eine unnachahmliche Hommage an unsere heimatliche Flora und handwerkliche Winzerkunst. Mutig, manchmal auch experimentierfreudig, aber immer mit viel Frucht sowie Tiefgang und Fülle. Zeitlose Gebilde die begeistern und außergewöhnlichen Charakter zeigen.

 

UNSERE WEINE

GEMEINSAM

Damals wie heute

Unsere weinbaulichen Wurzeln gehen zurück in das Jahr 1285, was uns zur 26ten Winzer-Generation unserer Familie macht. Mit „uns“ meinen wir Sylvia und Georg Minges mit Tochter Franziska. Natürlich sind wir im Laufe der Zeit nicht stehen
geblieben und gerade Franziska als junge Winzerin möchte viele Einflüsse aufsaugen und experimentieren. Wichtig ist aber dabei die eigenen Werte beizubehalten und natürlich nicht zu vergessen, was die Familie über Jahrhunderte hinweg einem an Werten überlassen hat.

Wir sind der Überzeugung, dass es die Menschen sind, die unseren Betrieb prägen. So verstehen wir uns als Familienunternehmen und dazu gehören für uns eben auch unser Servicepersonal, genauso wie die Weinbergs-Mitarbeiter oder Köche. Jeder einzelne arbeitet leidenschaftlich und mit viel Einsatz, was wir sehr zu schätzen wissen.